Methodenkompetenz erwerben

Aufsteigend bis zum 10. Jahrgang finden am Gymnasium Wesermünde in regelmäßigen Abständen Methodentage statt, an denen die Schülerinnen und Schüler ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten zum selbstständigen Lernen erarbeiten bzw. ausbauen sollen.
Auf die Tatsache, dass eine vielschichtig gewordene Berufs- und Arbeitswelt vom Einzelnen höhere Anforderungen hinsichtlich des Selbstmanagements und des selbstorganisierten Lernens verlangt, muss nicht explizit hingewiesen werden. Das Stichwort „Lebenslanges Lernen“ untermauert diese Aussage zusätzlich. Und doch ist dies einer der Gründe, warum sich Lernen und Lehren in der Schule verändern müssen. Von Schülerinnen und Schülern wird nach ihrer Schulzeit verlangt werden, dass sie flexibel auf Veränderungen reagieren und sich neues Wissen in kürzester Zeit aneignen können. Auch im Hinblick auf die Umstrukturierung der Lehrpläne, die immer mehr Inhalte enthalten, die in immer kürzeren Unterrichtszeiten vermittelt werden sollen, sind die Anforderungen erhöht worden, so dass auch im schulischen Bereich die Notwendigkeit besteht. Auf diese neuen Anforderungen ist das Methodenkonzept am Gymnasium Wesermünde ausgelegt.

Im Rahmen der einzelnen Methodeneinheiten erhalten die Schülerinnen und Schüler vielfältige Materialien, die sie beim selbstständigen Lernen unterstützen sollen. Die ausgegebenen Arbeitsblätter sammeln die Schülerinnen und Schüler in einem Methodenordner, der nach und nach ergänzt wird, so dass sie am Ende des 10. Jahrgangs eine Sammlung der wichtigsten Lern- und Arbeitstechniken zur Verfügung haben, auf die sie immer zurückgreifen können.

Die an den Methodentagen vermittelten Techniken werden im Anschluss an die Methodentage an geeigneter Stelle im Fachunterricht wiederholt, angewendet und dadurch vertieft.

Icon of Übersicht über die Methodeneinheiten von Klasse 5 bis 10 Übersicht über die Methodeneinheiten von Klasse 5 bis 10 (75.2 KiB)